2008-08-27

NORWEGIAN JADE (VENTURA): Vorbereitungen

Sorry - but my first blogs were only published in German. Therefore please use a translator service like with Google to get a rough idea what I wrote then. Thanks for understanding.


Im September geht es endlich wieder "länger" in Urlaub. Unser letzter war ja im Januar.

Wir hatten ja im letzten Jahr Pech, dass wir kaum etwas von Barcelona mitbekommen haben, weil wir easy.jet geflogen sind, bzw. fliegen wollten. Unser Tag in Barcelona war weggefallen, zumal Bruno auch noch zwischendurch aus beruflichen Gründen den Urlaub unterbrechen musste.

Dieses Jahr haben wir es so geplant, dass wir bereits wieder am Vorabend in Barcelona sein wollen und noch einen Tag drangehangen haben.

Wir haben dieses Mal Lufthansa über Spanair gebucht, weil es noch einen Tick günstiger war.

Nun kamen die Pre-Cruise-Unterlagen von NCL:



Obwohl wir nicht noch weiter am Heck wohnen können, finde ich es äußerst praktisch, dass ich mir auswählen kann, ob mein Gepäck am Heck oder am Bug eingeladen werden soll...

Dass ich es riskiere, dass mein Gepäck noch ein paar Stunden später in die Kabine kommt, weil es einmal quer durch das Schiff geschleppt werden muss, möchte ich nun doch nicht.

Der Matrose oder der Steward auf der NORWEGIAN JADE können ja nun nichts dafür, dass ich auf der NORWEGIAN JEWEL Pech hatte.

Aber eigentlich kann man sich dieses Package sparen:

1. Die "Willkommen an Bord" liegt als pdf im Internet vor.
2. Die Gepäckaufkleber kann ich mir unter http://www.ncl.com/edocs mit meinen eDocs herunterladen.

Wie man so richtig die Vorfreude steigert, zeigt hier P&O:

Eine hoch professionelle personalisierte DIN-A4-Hochglanzbroschüre...



mit den ganzen Schiffsausflügen...



Drei Mal dürft ihr raten, welche Tour wir gebucht haben. Bei dem Bild konnte ich nicht "nein" sagen...



Alle wesentlichen Informationen waren vorhanden, bis auf eine, die wir hinterfragen mussten:

Wieviele formelle Nächte gibt es bei einer Mini-Cruise???

Und die hat ergeben: wir müssen tatsächlich unseren Smoking mal wieder mitschleppen.

In diesem Sinne.

Wir freuen uns vor!!!

Gruß
HeinBloed

3 comments:

  1. Hallo

    machst Du Dir jetzt wg. Spanair ein bißchen Sorgen, oder glaubst Du (wie ich) auch daran, daß es vermutlich im Moment keine best kontrolliertere Airline gibt?

    Beste Grüße

    Wendy

    ReplyDelete
  2. Hallo Wendy,

    kennst du noch den Film "Rain Man". Der wollte damals nur mit QANTAS fliegen, weil sie als sicherste Fluglinie damals galt und letzten Monat gab es eine Notlandung in Kuala Lumpur, weil Teile der Verkleidung abgefallen sind.

    Ich habe zwar Spanair gebucht, weil es günstiger war, aber der Flug wird durch Lufthansa ausgeführt. Und da hat gerade eine Maschine einen Bus am Frankfurter Rollfeld gestreift. Es hätte ja auch ein Tankwagen mit Kerosin sein können...

    Und zuletzt bin ich mit Air Canada mit einer uralten Boeing 767 in Toronto abgeflogen. Wir sind nach 30 Minuten zurückgeflogen. Sicherheitshalber.

    Von der EURODAM sind wir mit SAS in einer alten MD 80 zurückgeflogen. Ich mag sie irgendwie wegen der 2-3 Sitzkonfiguration in der Economy.

    Ich glaube es spielt keine große Rolle. Dann dürfte ich vermutlich nur noch Flusskreuzfahrten ab Frankfurt am Main buchen, um das Anreiserisiko zu minimieren.

    Dafür sind die Kreuzfahrten viel zu schön, um nicht das Risiko auf sich zu nehmen.

    Gruß
    HeinBloed

    ReplyDelete
  3. Hallo

    ich teile Deine Meinung.... was nicht heißt, daß ich mit jeder Airline fliegen würde und auf jeden Seelenverkäufer draufsteige....

    Aber ich bin ein Verfechter der These: Die Vorsichtigsten werden vor der Haustür von einer Straßenbahn überfahren :-)

    Wendy

    ReplyDelete