2008-09-06

Tag/Day 2.2 auf der/on NORWEGIAN JADE in Cannes, France

Sorry - but my first blogs were only published in German. Therefore please use a translator service like with Google to get a rough idea what I wrote then. Thanks for understanding.


Menschen, die mir in besonderer Erinnerung bleiben...

Bevor ich zum letzten Tag komme, möchte ich eure Aufmerksamkeit auf ein paar Menschen der NORWEGIAN JADE richten, die stellvertretend für die an Bord stehen, die dafür gesorgt haben, dass wir eine tolle Kreuzfahrt mitmachen konnten:


Andrew...



... ist Kellner und hat mich kein eiziges Mal bedient. Er ist rotzfrech, aber trotzdem hat er es geschafft mich in den ersten fünf Minuten an Bord in eine tolle Stimmung zu bringen. Während ich die Tische im Teppanyaki und Papa's Italian Restaurant reserviere, sagt er: "Wagen Sie es bloß nicht so bei mir heute Abend zum Abendessen zu erscheinen. Ziehen Sie sich gefälligst etwas passenderes an, wenn Sie heute Abend von mir gut bedient werden wollen!" Normalerweise sicherlich ein guter Grund zur Abmahnung und Entlassung.

Was war passiert???

Andrew ist es nicht entgangen, dass ich ein CARNIVAL T-Shirt anhatte und er wollte mir auf seine Art zeigen, dass er mich wahrgenommen hat.

Liebes NCL-Management: Bitte tut ihm nichts!!! Es war klasse!!! Ich freue mich über Crew-Mitglieder, die mehr als nur ihre Arbeit machen und immer ein paar Worte für ihre Gäste übrig haben!!!

Andrew steht für alle anderen an Bord, die auch mal ein paar Worte mit uns gewechselt haben oder auch nur einfach mal gelächelt oder freundlich gegrüßt haben!!!


Fnu...



... ist der Butler von Frau Pannen. Bevor ihr anfangt die Kalorien auf dem Wagen zu zählen. Das ist das Frühstück für 9170...

Ich habe ihn gebeten, dafür zu sorgen, dass es für Frau und Herr Pannen ein unvergessliches Erlebnis wird und dass sie nicht unnötig in die Restaurants laufen müssen.

Er war perfekt!!! Danke!!!


Die rechte junge Dame, deren Namensschild ich leider nicht so aufgelöst bekomme, dass ich es lesen kann...



... hat sofort die Situation erkannt, als wir am Vorabend im Teppanyaki waren und eben uns nicht mit den anderen haben sammeln lassen, sondern uns sofort zum Platz geführt und zwar den allerersten zur Tür hin! Sie stand bereit, um den Stock abzunehmen oder wie auch immer behilflich zu sein.

Ich bedauere, dass ich leider ihren Namen hier nicht nennen kann, aber ein Appell, an diejenigen, die noch auf die NORWEGIAN JADE gehen oder an NCL Wiesbaden: Sie arbeitet abends als Empfangsdame im Jasmine Restaurant und morgens im Grand Pacific. Gerne würde ich von ihr den Namen erfahren.


Luiza,...



... die mir von der NORWEGIAN SPIRIT her noch einen Cäsars Salat schuldet.

Was war damals passiert?

Ich war im Cagney's und habe sie bei der Arbeit beobachtet:

Jemand der überall Augen hat und sofort reagiert.

Bei mir sah sie, dass ich meinen Salat nicht aufgegessen habe und sie fragte sofort nach, ob etwas nicht in Ordnung sei.

Als ich ihr erkläre, dass er mir nicht so zusagt, erklärt sie kurzerhand, dass sie selbst mir sofort einen macht. Ich erkläre ihr, dass ich keinen mehr will und sie verlangt von mir das Versprechen, das sie mir einen machen darf, wenn wir uns wiedersehen.

Nur sehe ich sie bereits am nächsten Morgen wieder. Dort geht einiges schief. Die Cruise Directorin jagt uns schon von Bord. Sie schlägt vor, dass ich alles vergessen soll und wir von vorne anfangen und sie mir alles so bringt, wie ich es mir wünsche. Weil ich aber von Bord muss, lasse ich mich darauf nicht, aber ich behalte sie in Erinnerung als stellvertretende Maître D'.

Hier an Bord lese auf ihrem Namensschild, dass das "Asst." fehlt und ich gratuliere ihr. Ihr ist es sicherlich zu großen Teilen zu verdanken, dass aus dem "häßlichen Entlein" PRIDE OF HAWAII ein wunderschöner Schwan NORWEGIAN JADE geworden ist.

Sie weiss, wie man sich einem Gast gegenüber benimmt. Interne Telefongespräch werden "abgewürgt" und als ich erkläre, dass wir noch einen Rollstuhl organisieren müssen, bietet sie uns an, dass sie es für uns übernimmt.

Leider wird sie wohl auf unserer nächsten Reise im Mai nicht dabei sein.

Also liebe Luiza:

eines Tages werde ich bestimmt eine Kreuzfahrt im Schwarzen Meer machen und dabei Constanza anlaufen. Und selbst wenn Sie dann schon 20-fache Großmutter sind und lange nicht mehr bei NCL arbeiten... an meinen Cesars Salad komme ich noch...

Vielen Dank für die tolle Arbeit, die Sie an Bord leisten...


Juana...



... ist unsere Perle aus Venezuela... Ich würde vermutlich bevor ich eine NCL-Kreuzfahrt buche, erst mal ermitteln lassen, auf welchem Schiff sie ist und welche Kabinenbereiche sie betreut... Erst wenn ich die Garantie von NCL hätte, dass sie meine Kabinenstewardess ist, würde ich die Kreuzfahrt buchen. So toll hat wirklich bislang noch niemand die Kabinen in Schuss gehalten. Gracias!!!


Alexandra...



... ist ganz frisch seit 14 Tagen dabei und ist aus Deutschland. Ihr Charme und ihre Freundlichkeit fallen auf und wenn sie eben nicht Bescheid, fragt sie. Leider gelegenheit auch Miss PRIDE OF HAWAII, was ihr aber sichtlich peinlich ist. Ich sage ihr dann in Deutsch, dass sie es vergessen soll und sie ja nichts für Miss PRIDE OF HAWAII kann...

Während sie noch versucht zu helfen, entscheidet Miss PRIDE OF HAWAII, dass ich nicht wieder an Bord darf, wenn ich erst von Bord bin, um den Mietwagen zu holen und dass Herr Pannen gefälligst so lange im Cruise Terminal warten soll. Das Schiff muss bis 09.30 Uhr geräumt sein und ihr wäre mein Problem ziemlich egal. Fakt ist, dass man merkt, dass Alexandra am liebsten im Boden versinken möchte, und es ihr peinlich ist. Ich bitte darum, dass der Sicherheitsoffizier angerufen wird, um ihn zu fragen, aber Miss PRIDE OF HAWAII entscheidet, dass sie entscheidet, wen sie anruft und ob ich nochmals an Bord darf...

Alexandra: bleiben Sie so wie Sie sind!!! Werden Sie bitte nicht so, wie Miss PRIDE OF HAWAII, dann werden viele viele viele deutschsprachige Gäste an Ihnen und NCL begeistern, so wie ich es getan habe...

Übrigens: bis auf Miss PRIDE OF HAWAII lautete der Schlusssatz: "Is there anything else I can do for you???". Ich als Gast habe es in der Hand das Gespräch zu beenden und nicht wie auf der NORWEGIAN JEWEL, die Mitarbeiter an der Rezeption...


Carol,...



... unsere Future-Cruise-Consultant, die es besonders gut mit uns meinte:



Ich konnte mich nicht erinnern, dass es Hinweise auf eine Tombala gab... Schade, dass er nur auf der Cruise selbst galt. Wir hatten versucht, ihn für die Mai-Reise verlängern zu lassen, aber es ging leider nicht.

Auf jeden Fall war ich wohl einer der ersten an Bord, die sofort einen Cruise Reward wieder gekauft haben.

Sie fragt mich noch auf gebrochenem Spanisch, ob sie mir helfen kann. Ich antworte ihr in Englisch, dass ich keine Hilfe benötige.

Als ich später wiederkomme, spricht sie mich auf Spanisch an und ich sage "No hablar Espanol" und sage ihr, wie enttäusscht ich bin, dass sie mich nicht wiedererkennt, obwohl ich erst zwei Stunden zuvor, einen Cruise Reward gekauft habe. Ich "beschwere" mich darüber, dass ja sogar Luiza mich vom letzten Jahr her kannte... und sie nur so kurz... Sie sagt mir sofort meinen Namen...

Später wird sie abends Zeugin, dass die hellblauen Gepäckanhänger fehlen. Und sie ist diejenige, die versucht für mich welche aufzutreiben und mir hinterher den Tipp gibt, einfach grau zu nehmen und das Gepäck 30 Minuten länger rollen zu lassen...


Und dann wäre noch jemand, mit dem ich nicht gerechnet hätte an Bord zu treffen:

Frau Ihrig von NCL Wiesbaden.

Bei der ersten Begegnung im Shop hatte ich keine Kamera dabei, weil ich gerade für einen anderen Kreuzfahrer ein Schiffsmodell von der NORWEGIAN JADE gesucht habe. (Gibt es leider derzeit nur aufblasbar!!!).

Sie war (im Gegensatz zu manchen anderen vor zwei Jahren auf der NORWEGIAN PEARL) für die Gäste anprechbar. Nicht für die deutschprachigen, sondern sie spricht auch perfekt Spanisch, wie ich hinterher sehen konnte. Nur in der Situation passte es nicht.

Sie steht für mich stellvertretend, die mich toll in Wiesbaden betreuen und die mal diejenigen ranführen sollten, die den letzten Dreh noch nicht heraushauben.

Daher auch mal an dieser Stelle ein Dank an alle bei NCL Wiesbaden, die dazu beigetragen haben, dass die Fahrt so toll geworden ist, insbesondere, was Frau und Herrn Pannen betrifft.


Menschen an Bord der NORWEGIAN JADE, wie diese, die dieses Mal in der Überzahl waren, haben dafür gesorgt, dass die negativen Eindrücke, die man so punktuell hatte, schnell verschwunden waren und auch immer mehr nach hinten rutschten.

Mit euch eine Weltreise zu machen, wäre der absolute Hammer!!!

Hoffentlich seid ihr alle am 21.05.2009 wieder mit an Bord, wenn wir dann in Rotterdam wieder die NORWEGIAN JADE besteigen.

Wir würden uns riesig freuen!!!

Danke und Gruß
HeinBloed

No comments:

Post a Comment