2008-09-07

Tag/Day 3 auf der/on NORWEGIAN JADE in Barcelona, Spain

Sorry - but my first blogs were only published in German. Therefore please use a translator service like with Google to get a rough idea what I wrote then. Thanks for understanding.


Um 04.00 lasse ich mich wecken, da ich dachte, dass wir um 05.00 Uhr einlaufen, aber wir laufen ja erst um 08.00 Uhr ein...

So nutze ich die Gelegenheit, um mich umzusehen:



Das Blue Lagoon Café und das Tappas und Salsa Restaurant.

Leider auch um diese Zeit viel zu laut (Techno Musik).



Papa's Italian Restaurant... aber immer noch ist mein Favorit: Il Cucina auf der NORWEGIAN GEM...



Noch ein paar Eindrücke aus dem Garden Café:







Auch in diesem Cagney wurde kein Rind geschlachtet, um alles rot einzufärben...



Das Alizar-Restaurant...



... als Alternative zum Grand Pacific:









Die Star Bar wurde als Quiet-Bar deklariert...



Warum auch immer: abgeschlossen. Normalerweise kann ich überall abends fotografieren...

Deswegen gibt es auch keine Bilder von Le Bistro: zu.



Die schöne Champagner-Bar mit einem tollen Pianisten abends. Nur leider zu kalt, um dort lange zu verweilen...





Deswegen fand man uns jeden Abend hier in der Ecke...



Das Aloha Café in der Lobby.



Gegen 04.00 Uhr:

Last orders for alcohol...
Last dance...

und immer noch voll...



... und dezenter...



Sehr schön gefällt mir die Gestaltung der Treppenhäuser...





Und wenn wenn das Treppenhaus im Mittschiff runterläuft, könnte man auch sogar nachlesen, welche Zulassungen das Schiff hat...



... aber mich interessieren bloß die aktuellen Preise für eine Konsultation des Arztes...



... und noch die Lobby selbst...





... und am Pool mitten in der Nacht...





Es lief sogar das Wasser für die Rutsche... Meine Badehose ist bereits im Gepäck und weg...



Der Hinweis in anderen Sprachen wäre hilfreich, damit nicht jeder Pool ein Kinderpool wird,



... der schön in einer Ecke separat angelegt.

Und die neue Latitudes Lounge...





allerdings ohne besonderen Esprit, außer ein paar Drinks.

Das Dampfbad ist in die Umkleide für das Fitnessstudio integriert.



Das Casino ist geschlossen...

Das Geld wird gezählt, deswegen erlaubt man mir Bilder zu machen, aber man bittet mich auch über ein anderes Deck auf die andere Seite zu gehen.

Vorher waren hier Kabinen als sie noch die PRIDE OF HAWAII war.

Und es gab sogar Tische mit Euro-Spielen...





Und im Brückenbeobachtungsraum kann man "heiße" Videos gucken...



Hat jemand die falsche DVD eingelegt und Spuren der PRIDE OF HAWAII...



Das Stardust sieht von innen genauso aus, wie alle anderen der vier Schwestern...



Irgendwie ist diese Galerie noch nicht so kommerzialisiert, so dass man auch ganz ruhig dort am Internet arbeiten kann...



Die Fotogallerie ist sehr schön mit alten Hawaiianischen Werbemotiven dekoriert. Und wieder an Stelle der Bliss Ultra Lounge das Schopping Center...



Die Nacht war stellenweise unruhig...



Damit wir die Einfahrt richtig genießen können, gehen wir bereits um 06.30 Uhr frühstücken, aber wir sind die ersten, obwohl das Restaurant bereits seit 06.00 Uhr geöffnet hat.

Daher kann ich mir kaum erklären, dass keine Deckel mehr für die Teekannen vorhanden sein sollen...



Sind neben den Deckeln auch das Spülmaschinenpulver ausgegangen...



Unsere charmante Kellnerin musste schon ein paar weiterlaufen, bis dass die erste saubere Tasse gefunden war...

Der Kaffee war laut Bruno nur braunes Wasser, so dass die Kellnerin ihm einen doppelten Espresso anbietet, der dann sehr gut war.



Wir testen mal den Melonenteller statt unserer Fruchtplatte, der übrigens nur noch mit einer 1/4 Erdbeere garniert wird (sonst 1/2). Ende Oktober bestimmt nur noch eine Scheibe und wenn wir im Mai 2009 wieder auf der NORWEGIAN JADE sind, dann gibt es bestimmt nur noch das grüne Blättchen von einer Erdbeere...



Oben: Bratkartoffeln heißen Country Potatoes

und

unten: Rösti-Scheibe heißen Hash-Browns...



Es gibt übrigens einen Trick um Salz und Pfeffer zu bekommen. Sie sind gegen Seegang gesichert: oben aufschrauben...



Luiza kommt vorbei und sie unterbricht ihr internes Telefonat als sie uns sieht.

Wir unterhalten uns noch ein wenig und leider teilt sie uns mit, dass sie vsl. im Mai nicht an Bord sein wird. Schade.

Die NORWEGIAN GEM, war diejenige, die um 05.00 Uhr bereits eingelaufen ist und uns begrüßt...







Man kann also doch von außen ein wenig reingucken, wenn man drinnen in der Badewanne sitzt... Ein bißchen sieht man schon durch...

Und ich werde freundlichst von der Brücke der NORWEGIAN GEM begrüßt:



Ein schöner Anblick:



... und nachmittags noch schöner...





Vielleicht ist es jemand, den wir aus dem Forum kennen...



Da sie bis Sekunden zuvor mit Rettungswesten gewunken haben: Aha Seenotrettungsübung.



Wieso winken die jetzt nicht nochmals mir zu???



Ich gehe gegen 08.30 Uhr von Bord, um den Mietwagen zu holen. Miss PRIDE OF HAWAII hat mir die Rückkehr verboten...





Unsere Koffer stehen schon da...



Die Farben hätten gar keine Rolle gespielt...

Unseren Koffer erkennt man sofort - oder???



Taxis stehen immer welche bereit. Die Verteilung auf die Terminals erfolgt sehr gut. Man muss nie lange warten und es geht sehr zügig.

Die Taxitarife variieren nach Wochentag, Uhrzeit, Sonderziele (Bahnhof und Cruise Terminal mit Zuschlag), Anzahl der Gepäckstücke. Also nicht wundern, wenn es nie immer das gleiche kostet...



Ich schaue mich mal dort nach evtl. Unterstellmöglichkeiten für unser Gepäck am nächsten Tag um...





3,00 EUR bis 4,50 EUR je nach Größe.



Es wäre aber auch am Flughafen möglich:



Gegenüber auf dem Parkplatz (bei B15) gegenüber Terminal B (Iberia):





... und es werden sogar Scheine angenommen...



Wir haben mit Swiss vereinbart, dass wir Herrn Pannen last minute zum Flughafen bringen, damit die Betreuung im Rollstuhl nicht so lange dauert. Das Gepäck wurde bereits angenommen.

Daher machen wir noch eine kleine Rundfahrt durch Barcelona...



Die Segrada-Familie war leider in einem Baugerüst eingehüllt...



... und im Park Güell:



und am Nationalpalast...



Zum Abschluss schicken wir Frau und Herrn Pannen doch noch über die Seilbahn über die Dächer von Barcelona...



Nach dem wir Frau und Herrn Pannen am Flughafen abgesetzt haben, fahren wir in unser Hotel.



Das Hilton Diagonal Mar buche ich mit meinen Punkten - Frühstück extra für 25 EUR...





Schönes Zimmer mit schöner Aussicht.



Wir wollen eine Hafenrundfahrt machen, so fahren wir wieder zum Alten Hafen zurück.

Dort ist auch Hafenverwaltung... und hinter dem Gebäude wendet der Hafenbus...



Hier fährt er zwischen den Bäumen ab:

3 EUR hin- und zurück und 2 EUR einfach...



... bequem kann man hier vom Hafen direkt in den HoHo-Bus umsteigen oder in La Rambla laufen...



Las Golondrinas bietet derzeit zwei Touren an:

für 11,50 EUR bis zu unserem Hotel (was leider unser Hotel nicht wusste... - Einfach 9,50 EUR).
Auf der Karte im Ticketverkauf wird die alte Route durch den Kreuzfahrthafen angezeigt. Leider fährt sie nicht mehr dadurch...

Daher für Shipspotter: 5.50 EUR nur Hafen buchen...

Mit einem Kat geht es raus. Wird sogar ein wenig unruhig auf dem Meer. Wir gucken mehreren Leuten zu, wie ihnen schlecht wird...



Schöne Ausfahrt...

















Unser Hotel und unten ein riesiger Sonnenkollektor...



Wir entdecken auf der Rückfahrt dieses Schiff:



Hat jemand mehr Informationen??? Sieht für mich aus, wie die BLACK PRINCE irgendwie... auf jeden Fall Fähre...



Vielleicht hilft die IMO-Nummer weiter, um das Schiff zu identifizieren...



Die 2. Hafenrundfahrt wird mit Doppeldeckern gefahren, wie in Berlin...

















Leider ist die OCEAN DREAM schon weg, als wir mit der 2. Fahrt kommen...



So haben wir nur Bilder von der 1. Fahrt auf der falschen Seite des Beckens... Schade!!!



... und unsere Kabine ist immer noch nicht belegt... Keiner guckt raus...













Hat jemand die Kletterwand auf der NOREWGIAN JADE geklaut???



Was fällt denen ein, so mit MEINER NORWEGIAN JADE umzugehen... Füße runter!!!



Mit diesem Blick verabschieden wir uns nun endgültig von der NORWEGIAN JADE...

Es war schön auf ihr, mit ihr, durch sie - wie auch immer...

Bis zum 21.05.2009 in Rotterdam... Bleib sauber!!!

Gruß
HeinBloed

Es gibt noch weitere Postings vom Post-Cruise in Barcelona... Sorry - but my first blogs were only published in German. Therefore please use a translator service like with Google to get a rough idea what I wrote then. Thanks for understanding.


Um 04.00 lasse ich mich wecken, da ich dachte, dass wir um 05.00 Uhr einlaufen, aber wir laufen ja erst um 08.00 Uhr ein...

So nutze ich die Gelegenheit, um mich umzusehen:



Das Blue Lagoon Café und das Tappas und Salsa Restaurant.

Leider auch um diese Zeit viel zu laut (Techno Musik).



Papa's Italian Restaurant... aber immer noch ist mein Favorit: Il Cucina auf der NORWEGIAN GEM...



Noch ein paar Eindrücke aus dem Garden Café:







Auch in diesem Cagney wurde kein Rind geschlachtet, um alles rot einzufärben...



Das Alizar-Restaurant...



... als Alternative zum Grand Pacific:









Die Star Bar wurde als Quiet-Bar deklariert...



Warum auch immer: abgeschlossen. Normalerweise kann ich überall abends fotografieren...

Deswegen gibt es auch keine Bilder von Le Bistro: zu.



Die schöne Champagner-Bar mit einem tollen Pianisten abends. Nur leider zu kalt, um dort lange zu verweilen...





Deswegen fand man uns jeden Abend hier in der Ecke...



Das Aloha Café in der Lobby.



Gegen 04.00 Uhr:

Last orders for alcohol...
Last dance...

und immer noch voll...



... und dezenter...



Sehr schön gefällt mir die Gestaltung der Treppenhäuser...





Und wenn wenn das Treppenhaus im Mittschiff runterläuft, könnte man auch sogar nachlesen, welche Zulassungen das Schiff hat...



... aber mich interessieren bloß die aktuellen Preise für eine Konsultation des Arztes...



... und noch die Lobby selbst...





... und am Pool mitten in der Nacht...





Es lief sogar das Wasser für die Rutsche... Meine Badehose ist bereits im Gepäck und weg...



Der Hinweis in anderen Sprachen wäre hilfreich, damit nicht jeder Pool ein Kinderpool wird,



... der schön in einer Ecke separat angelegt.

Und die neue Latitudes Lounge...





allerdings ohne besonderen Esprit, außer ein paar Drinks.

Das Dampfbad ist in die Umkleide für das Fitnessstudio integriert.



Das Casino ist geschlossen...

Das Geld wird gezählt, deswegen erlaubt man mir Bilder zu machen, aber man bittet mich auch über ein anderes Deck auf die andere Seite zu gehen.

Vorher waren hier Kabinen als sie noch die PRIDE OF HAWAII war.

Und es gab sogar Tische mit Euro-Spielen...





Und im Brückenbeobachtungsraum kann man "heiße" Videos gucken...



Hat jemand die falsche DVD eingelegt und Spuren der PRIDE OF HAWAII...



Das Stardust sieht von innen genauso aus, wie alle anderen der vier Schwestern...



Irgendwie ist diese Galerie noch nicht so kommerzialisiert, so dass man auch ganz ruhig dort am Internet arbeiten kann...



Die Fotogallerie ist sehr schön mit alten Hawaiianischen Werbemotiven dekoriert. Und wieder an Stelle der Bliss Ultra Lounge das Schopping Center...



Die Nacht war stellenweise unruhig...



Damit wir die Einfahrt richtig genießen können, gehen wir bereits um 06.30 Uhr frühstücken, aber wir sind die ersten, obwohl das Restaurant bereits seit 06.00 Uhr geöffnet hat.

Daher kann ich mir kaum erklären, dass keine Deckel mehr für die Teekannen vorhanden sein sollen...



Sind neben den Deckeln auch das Spülmaschinenpulver ausgegangen...



Unsere charmante Kellnerin musste schon ein paar weiterlaufen, bis dass die erste saubere Tasse gefunden war...

Der Kaffee war laut Bruno nur braunes Wasser, so dass die Kellnerin ihm einen doppelten Espresso anbietet, der dann sehr gut war.



Wir testen mal den Melonenteller statt unserer Fruchtplatte, der übrigens nur noch mit einer 1/4 Erdbeere garniert wird (sonst 1/2). Ende Oktober bestimmt nur noch eine Scheibe und wenn wir im Mai 2009 wieder auf der NORWEGIAN JADE sind, dann gibt es bestimmt nur noch das grüne Blättchen von einer Erdbeere...



Oben: Bratkartoffeln heißen Country Potatoes

und

unten: Rösti-Scheibe heißen Hash-Browns...



Es gibt übrigens einen Trick um Salz und Pfeffer zu bekommen. Sie sind gegen Seegang gesichert: oben aufschrauben...



Luiza kommt vorbei und sie unterbricht ihr internes Telefonat als sie uns sieht.

Wir unterhalten uns noch ein wenig und leider teilt sie uns mit, dass sie vsl. im Mai nicht an Bord sein wird. Schade.

Die NORWEGIAN GEM, war diejenige, die um 05.00 Uhr bereits eingelaufen ist und uns begrüßt...







Man kann also doch von außen ein wenig reingucken, wenn man drinnen in der Badewanne sitzt... Ein bißchen sieht man schon durch...

Und ich werde freundlichst von der Brücke der NORWEGIAN GEM begrüßt:



Ein schöner Anblick:



... und nachmittags noch schöner...





Vielleicht ist es jemand, den wir aus dem Forum kennen...



Da sie bis Sekunden zuvor mit Rettungswesten gewunken haben: Aha Seenotrettungsübung.



Wieso winken die jetzt nicht nochmals mir zu???



Ich gehe gegen 08.30 Uhr von Bord, um den Mietwagen zu holen. Miss PRIDE OF HAWAII hat mir die Rückkehr verboten...





Unsere Koffer stehen schon da...



Die Farben hätten gar keine Rolle gespielt...

Unseren Koffer erkennt man sofort - oder???



Taxis stehen immer welche bereit. Die Verteilung auf die Terminals erfolgt sehr gut. Man muss nie lange warten und es geht sehr zügig.

Die Taxitarife variieren nach Wochentag, Uhrzeit, Sonderziele (Bahnhof und Cruise Terminal mit Zuschlag), Anzahl der Gepäckstücke. Also nicht wundern, wenn es nie immer das gleiche kostet...



Ich schaue mich mal dort nach evtl. Unterstellmöglichkeiten für unser Gepäck am nächsten Tag um...





3,00 EUR bis 4,50 EUR je nach Größe.



Es wäre aber auch am Flughafen möglich:



Gegenüber auf dem Parkplatz (bei B15) gegenüber Terminal B (Iberia):





... und es werden sogar Scheine angenommen...



Wir haben mit Swiss vereinbart, dass wir Herrn Pannen last minute zum Flughafen bringen, damit die Betreuung im Rollstuhl nicht so lange dauert. Das Gepäck wurde bereits angenommen.

Daher machen wir noch eine kleine Rundfahrt durch Barcelona...



Die Segrada-Familie war leider in einem Baugerüst eingehüllt...



... und im Park Güell:



und am Nationalpalast...



Zum Abschluss schicken wir Frau und Herrn Pannen doch noch über die Seilbahn über die Dächer von Barcelona...



Nach dem wir Frau und Herrn Pannen am Flughafen abgesetzt haben, fahren wir in unser Hotel.



Das Hilton Diagonal Mar buche ich mit meinen Punkten - Frühstück extra für 25 EUR...





Schönes Zimmer mit schöner Aussicht.



Wir wollen eine Hafenrundfahrt machen, so fahren wir wieder zum Alten Hafen zurück.

Dort ist auch Hafenverwaltung... und hinter dem Gebäude wendet der Hafenbus...



Hier fährt er zwischen den Bäumen ab:

3 EUR hin- und zurück und 2 EUR einfach...



... bequem kann man hier vom Hafen direkt in den HoHo-Bus umsteigen oder in La Rambla laufen...



Las Golondrinas bietet derzeit zwei Touren an:

für 11,50 EUR bis zu unserem Hotel (was leider unser Hotel nicht wusste... - Einfach 9,50 EUR).
Auf der Karte im Ticketverkauf wird die alte Route durch den Kreuzfahrthafen angezeigt. Leider fährt sie nicht mehr dadurch...

Daher für Shipspotter: 5.50 EUR nur Hafen buchen...

Mit einem Kat geht es raus. Wird sogar ein wenig unruhig auf dem Meer. Wir gucken mehreren Leuten zu, wie ihnen schlecht wird...



Schöne Ausfahrt...

















Unser Hotel und unten ein riesiger Sonnenkollektor...



Wir entdecken auf der Rückfahrt dieses Schiff:



Hat jemand mehr Informationen??? Sieht für mich aus, wie die BLACK PRINCE irgendwie... auf jeden Fall Fähre...



Vielleicht hilft die IMO-Nummer weiter, um das Schiff zu identifizieren...



Die 2. Hafenrundfahrt wird mit Doppeldeckern gefahren, wie in Berlin...

















Leider ist die OCEAN DREAM schon weg, als wir mit der 2. Fahrt kommen...



So haben wir nur Bilder von der 1. Fahrt auf der falschen Seite des Beckens... Schade!!!



... und unsere Kabine ist immer noch nicht belegt... Keiner guckt raus...













Hat jemand die Kletterwand auf der NOREWGIAN JADE geklaut???



Was fällt denen ein, so mit MEINER NORWEGIAN JADE umzugehen... Füße runter!!!



Mit diesem Blick verabschieden wir uns nun endgültig von der NORWEGIAN JADE...

Es war schön auf ihr, mit ihr, durch sie - wie auch immer...

Bis zum 21.05.2009 in Rotterdam... Bleib sauber!!!

Gruß
HeinBloed

Es gibt noch weitere Postings vom Post-Cruise in Barcelona...

1 comment:

  1. Das sind ja wunderschöne Bilder und das eine Foto mit den Deckenlampen in Blumendesign gefällt mir besonders gut.

    ReplyDelete