2012-09-30

Tag/Day 15.3 auf der/on NORWEGIAN SUN in Kopenhagen/Copenhagen, Denmark

Scroll down for English explanations - alternates with German explanations.


Wir gehen noch etwas in die Lounge...



We went a little to the lounge...

Since I am Senator I can use the upper tier...




Als Senator darf ich die obere benutzen...

Wow...



Wow...

Yummy...




Lecker...









Dann geht es auch schon bald zum Ausgang...



Soon we had to head to the gate...

As we had already some food in the lounge we can accept this snack...




Da wir schon gut in der Lounge gegessen hatten, lässt sich dieser Snack ertragen...



Only the bags need few minutes more than normal but they arrived first as they were tagged as priority. No problems with the parking so far.



Nur die Koffer brauchen ein paar Minuten länger als sonst, aber sie kamen als erstes mit entsprechender Priority-Kennung. Mit dem Parken gab es dieses Mal kein Probleme.

Zu Hause gucken wir uns die Geschenke und Mitbringsel an: Peaberry aus Kauai...



At home we checked the gifts and souvenirs: Peaberry from Kauai...

Vegetarian Haggis... we need to try it ourselves...




Vegetarisches Haggis... das müssen wir auch mal probieren...

Gammel Dansk...



Gammel Dansk...

Anthon Berg... After Dinner Sweet... Hmmm...




Anthon Berg... After Dinner Sweet... Hmmm...

Natürlich haben wir in Schweden Brot gekauft...



Of course we bought some bread in Sweden...

but no Swedish crispbread..
.



aber kein Knäckebrot...

Einige Tage später gab es den online-Fragebogen...



Few days later we got the online questionnaire...

And a thank you for the chocolate we sent to Narvik for arranging our voyage to Urke.




Und noch ein Dankeschön für die Schokolade, die wir nach Narvik für die Organisation der Fahrt nach Urke geschickt haben.

Das Geschenk von Phyillis und Ken fehlte noch: Ahornsirup... hätten wir sehr gut für Frau Pannens Krebstherapie brauchen können. Weil wir das alleine nie aufbrauchen können, hätten wir sehr gut etwas abgeben können.



One gift was missing: from Phyllis and Ken we got some maple syrup... We could have a good use for it for Mrs Pannen's cancer therapy. Because we both cannot use them all off we could share with her.

But she passed away on September 23, 2012 - the day when we called Reykjavik, Iceland.




Aber leider verstarb sie am 23.09.2012 - der Tag, an dem wir in Reykjavik ankamen.

Den letzte Gruß meiner Klasse 1972-1976 von der Gemeinschaftsgrundschule Regentenstraße in Mönchengladbach... Vielen Dank an Ulrike, dass du alles organisiert hast.



The last greeting of my class of 1972-1976 of my elementary school. Thanks to Ulrike who arranged everything for us.

And at the end she was right again: Iceland is wonderful. Like the whole voyage. Would she had joined us it would be much more nicer. So I truly hope that she might have internet access in heaven and could read my blog and may she not find too many errors...




Und auch am Ende hatte sie wieder Recht gehabt: Island ist wunderschön. So wie die gesamte Reise auch. Hätte sie mitkommen können, wäre sie noch um einiges schöner gewesen. So hoffe ich, dass im Himmel einen Internetzugang hat und meinen Blog liest und nicht zu viele Fehler findet...

Tag/Day 15.2 auf der/on NORWEGIAN SUN in Kopenhagen/Copenhagen, Denmark

Scroll down for English explanations - alternates with German explanations.


Nochmals für alle, die lieber die öffentlichen Verkehrsmittel vorziehen: Irgendwo dahinten ist der Bahnhof Nordhavn...



Again to everyone who loves to use public transport: there in the back you find the commuter train station Nordhavn...

First you need to walk zick-zack out of the port. There you can get Bus 26 on Monday to Friday towards the city center. Apart of that you see already the embankment.




Zunächst im Zick-Zack Kurs aus dem Hafen. Dort fährt montags bis freitags auch Bus 26 in die Stadt.Ansonsten halt sieht man ja schon den Bahndamm...

Noch etwas zehn Minuten von der Straßenkreuzung bis zum Bahnhof laufen: dort wo der rote Zug steht. ABER zum Flughafen muss man nochmals umsteigen.



About ten more minutes to walk from the junction to the station: there where the red train stops. BUT for the airport you need to chance one more time.

So we said good-bye to Copenhagen.




So verabschieden wir uns von Kopenhagen.

Es geht direkt zum Flughafen.



We went directly to the airport.

Here our ways were seperated... Phyllis and Ken need to see Terminal 2 for Air France. Frances and Eddie to Air Canada who were handled by SAS at seperate counters because they need to be checked in through a different IT-system.




Hier trennen sich unsere Wege... Phyllis und Ken müssen zum Terminal 2 zu Air France. Frances und Eddie zu Air Canada, die an eigenen Schaltern von SAS abgefertigt werden, weil sie über ein eigenes System abgefertigt werden müssen.



And Bruno and I were asking if we could return to NORWEGIAN SUN... But they only had a friendly smile for us... How sad!



Und Bruno und ich fragen, ob wir einfach wieder mit zur NORWEGIAN SUN dürfen... Aber leider gibt es bloß ein freundliches Lächeln für uns... Schade!

Ansonsten herrscht hier das blanke Chaos. Die armen Gäste der Economy Class, die durch SAS abgefertigt werden...



Apart from that you had chaos pure. The poor guests in Economy Class which were handled by SAS...

The queue went once around the corner and reached nearly Terminal 2... and it was only one small ship in town.




Ihre Schlange reicht einmal um die Ecke bis ins Terminal 2 (fast)... und es war ja nur ein kleineres Schiff in der Stadt.

Da ich zum Glück seit 01.09.2012 wieder Senator bei Lufthansa bin, darf ich in diese Schlange...



As I had the luck to be Senator again with Lufthansa since September 01, 2012, I was allowed to use this line...

Actually Frances and Eddie should get their boarding pass from the machine but they did not work.




Eigentlich sollen Frances und Eddie sich die Bordkarten am Automaten holen, aber das funktioniert nicht.

Phyllis und Ken kommen wieder und freuen sich, dass sie ihr Gepäck für den Nachmittagsflug losgeworden sind und jetzt nochmals mit uns in die Stadt ziehen können. Sie wollten uns es ja nicht glauben, dass wir nicht bei Air Canada in Montréal sind...



Phyllis and Ken returned and were glad that their bags were already accepted for the late afternoon flight and now could come with us to town. They did not want to believe us that this was not Air Canada in Montréal...

So we had to say good-bye from Frances and Eddie until January 2013 on NORWEGIAN SPIRIT. Then when you will find the next blog.




Wir verabschieden uns von Frances und Eddie bis Januar 2013 auf der NORWEGIAN SPIRIT. Dann gibt es auch den nächsten Blog.

Tja und wir fahren nochmals nach Malmö, weil Phyllis und Ken schon eine Woche zuvor in Kopenhagen waren und alles kennen.



Well - we went again to Malmö because Phyllis and Ken stayed for one week in Copenhagen before and knew already everything.



Alle 20 Minuten...



Every 20 minutes.

The displayed showed first everything in Danish.




Die Anzeigen können zunächst dänisch.

Und dann in Schweden schwedisch.



And once we arrived in Sweden in Swedish.





We checked for the return journey: always 13, 33 and 53 minutes past the hour back for Copenhagen airport. Here we stored our bags.



Wir gucken schon mal: immer auf 13, 33 und 53 geht es zurück zum Flughafen nach Kopenhagen. Hier geben wir erst mal unser Gepäck ab.

Dann laufen wir mit Phyllis und Ken eine kleine Runde...



Then we made a small round with Phyllis and Ken...









And then directly to Café Mäster Hans.



Und dann direkt zu Café Mäster Hans.

Wir waren ja schon vor 14 Tagen hier, aber da konnten wir nicht noch mehr essen...



We came here already a fortnight ago but we could not eat anymore...

Salty...




Salzig...

oder süß...



or sweet...

We all decided to have something sweet.. and everyone try with the other... and it was yummy...




Wir haben uns alle für süß entschieden... und so probiert jeder von jedem... und es war lecker...







Phyllis liked it so much that she bought rough about half of the stock...



Phyllis fand es so lecker, dass sie erst einmal den halben Laden aufgekauft hat...



And she got some specialities as bonus... and we got them four new customers... grrr...



Und bekommt noch eine Spezialität als Bonus... und wir haben vier neue Kunden reingeschleppt... Grrr...

So wird es auch Zeit uns von Phyllis und Ken zu verabschieden, da unser Flug früher geht als deren.



Now the time came when we had to say good-bye to Phyllis and Ken too as our flight leaves earlier than theirs.