2014-09-27

Tag/Day 1.1 auf der/on NORWEGIAN JADE in Venedig/Venice, Italy





Lt. Ankündigung kommen alle Schiffe nacheinander im 30-Minuten-Takt und das wäre genau in der Zeit gewesen, wie es Frühstück gegeben hätte. Bruno war daher bereits vorbereitet worden, dass alle paar Minuten das Fenster geöffnet wird, damit ich fotografieren kann und es möglicherweise zieht und dass es möglicherweise unter diesen Umständen sein kann, dass wir das Hotel ohne Frühstück verlassen. Shipspotten ist wichtiger als Frühstück! Aber er hat Glück: alle Schiffe treffen früher ein. Als erstes kommt noch im Dunkeln die SEABOURN ODYSSEY.









Die nächste, die reinkam war die SPLENDOUR OF THE SEAS.

Danach folgt dann MEINE NORWEGIAN JADE. Was macht eigentlich die fremde Person noch in MEINER Kabine? Müsste sie nicht längst beim Frühstück sitzen, damit unser Kabinensteward die Kabine herrichten kann und warum winkt mir niemand zu. Und die Aussicht aus diesem Hotelzimmer auf die einfahrende NORWEGIAN JADE nicht einfach herrlich?









Danach folgte die ROYAL CLIPPER, die direkt wieder gegenüber in San Basilio anlegte und daher erstmal drehen musste.

Mit dem Sonnenaufgang folgte die AIDAaura.









So eine schöne Einfahrt...

aber warum bloß die AIDAaura und nicht MEINE NORWEGIAN JADE?









So teuer, wie das Zimmer war: es lässt aber das Herz eines Shipspotters höher schlagen, wenn solche Aufnahmen möglich sind. Es hätte ja auch in Strömen regnen und bitter kalt sein können und so steht man gemütlich im Bademantel im Zimmer... schön kuschelig warm... und kann danach ins Bett gehen.

AIS zeigt an, dass auch MSC PREZIOSA sich Venedig nähert. Die Zeit reicht noch zum Duschen und Zähne putzen und von mir aus gibt es dann nach der MSC PREZIOSA Frühstück. Und die Zeit reicht auch noch, dass wir auf die Dachterrasse gehen und da sieht man dann auch sehen, warum sie nicht in allen Richtungen für schöne Bilder geeignet ist und dass das Zimmer doch nicht so schlecht war.









Uns verbindet eine Haßliebe mit MSC. So eine tolle Hardware.

So tolle Erinnerungen mit Freunden, die verrückt genug waren, über Nizza - Marseille - Genua - Mailand - Zürich eine Nacht mit ihr mitzumachen.









Deswegen gibt es noch ein paar Selfies mit der MSC PREZIOSA.

Und wenn an dieser Stelle noch Rosa, Andrea, Selma, Hanna, Melanie und Rich auf dem Bild wären, wäre es noch eine schönere Erinnerung an die Verrückte Fahrt von damals. Irgendwo auf der Welt wird bestimmt wieder ein Selfie von uns allen vor einem Schiff entstehen versprochen... und wenn wir uns eine Fototapete machen lassen...









Auch ohne Schiff genießen wir den Ausblick. Es ist nur interessant, was Photoshop Elements aus den Bildern "intelligent" macht. Leider kann ich bei der Anzahl der Bilder nicht alle Bilder einzeln bearbeiten.

Endlich geht es zum Frühstück in die Executive Lounge.









Für den Preis war es schon in Ordnung, auch wenn man nicht das Angebot eines großen Frühstücksbüffets hat.









Man wurde trotzdem satt und es war lecker.

In diesem Hotel sollte man schon rechtzeitig auschecken, wenn man ein bestimmtes Boot erreichen will. Zum Glück hatten wir uns ja schon Rückfahrkarten gekauft. Viele standen bereits an und wurden dann abgewiesen. Übrigens: Als wir das Hotel verließen hatten wir uns ein wenig gewundert: für die nächsten Gäste standen auf kleinen Wagen besonders verpackte Aufmerksamkeiten bereit. Leider wussten wir nicht, für wessen Gäste das war, sonst hätten wir sie uns schon mitgenommen und dann behauptet, dass wir auch bei dem Ereignis dabei waren.









Das erste Boot kam an, dass bis vom Flughafen bis zum Cruise Terminal fährt und es gab eine Diskussion zwischen den Fahrern, ob wir noch mitkönnen, oder ein zweites Schiff gebraucht wurde.

Mit Erschrecken sehen wir, wie z. T. das Gepäck vor einer offenen Luke aufgetürmt wurde.









Da oben ist unser Hotelzimmer.

Und hier ist die Sarah Sun. Mit Verwunderung stelle ich fest, dass auf dem Boot jemand ist.









Wir fahren natürlich an MEINER NORWEGIAN JADE vorbei.

Zumindest auf dem Dach konnte ich vorhin ein Selfie machen.









Und natürlich fahren wir auch an der SPLENDOUR OF THE SEAS vorbei.

Um das Thema SPLENDOUR OF THE SEAS für diesen Tag abzuschließen, gibt es jetzt auch die Bilder von der Ausfahrt etwas später. Auch hier gilt: wer sich wiedererkennt und das Bild gerne für sein eigenes Album haben will: E-Mail mit der Nummer des Bildes genügt. Das gibt es dann mit der Originalauflösung.









Und auch das Thema AIDAaura beende ich für diesen Tag. Auch sie liegt sehr gut bei der Einfahrt zum Cruise Terminal. Da sie aber nach uns Venedig verlässt, gibt es keine Bilder von der Ausfahrt.

No comments:

Post a Comment